Contentverse Initiative (CVI)

Die Content-Verse Initiative richtet sich an die Buch- und Medienwirtschaft, sowie an die Kreativwirtschaft in Deutschland. Es sollen die Möglichkeiten von XR Technologie für diese Märkte ausgelotet und Modellprojekte zur erfolgreichen Gestaltung der digitalen Transformation dieser Branchen initiiert werden.

Für die Buch- und Medienwirtschaft liegen die Potentiale vor allem in der AR Technologie. Mit ihr ist eine beliebige Erweiterung der bestehenden Realität um digitale Medien möglich. So können auf einem Print-Cover die Informationen von sechzig Seiten platziert werden. Dies eröffnet völlig neue Möglichkeiten, die nun einer wirtschaftlich sinnvollen Funktion zugeführt werden müssen.

  • Die Content-Verse Initiative wurde von Timon Lorenz Thöne initiiert und entstand auf Basis eines Pilotprojektes, dass ursprünglich nie über den eines einzelnen Kunstprojektes hinausgehen sollte. 

    Durch den Gewinn des Sonderpreis Innovation im Rahmen des Wild-Card Programms der Leipziger Buchmesse 2019 bekam das Projekt einen Schub. So wurde es nicht nur in Leipzig sondern auch auf der Frankfurter Buchmesse ausgestellt und für die Auszeichnung Kultur- und Kreativpiloten nominiert.

    Weitere Informationen zu diesem Pilotprojekt, dessen weitergeführte Überlegungen in CVI aufgehen, finden Sie hier.

Umsetzer und Kurator

Das DIVR ist ein auf nationaler Ebene agierender Verein, der sich mit den Potentialen von XR Technologien (Virtual Reality, Augmented Reality, Mischformen) auseinandersetzt. Das DIVR initiiert Veranstaltungen und Foren, um die verantwortungsvolle Implementierung von XR-Tech in der deutschen Wirtschaft und Gesellschaft zu gewährleisten. Ebenso werden durch das DIVR und dessen Partner gemeinsam Projekte im XR-Bereich umgesetzt. Das DIVR agiert außerdem als Kurator von Wissen rund um das Themenfeld

Kontakt
  • Tel. +49 231 5869 0573
    Fax +49 231 444 04 98